Home Das Restaurierungsatelier

Atelier
Leistungen
Galerie
Kontakt
Fragen und Antworten
Referenzen
Impressum
gratis Counter by GOWEB
Konservieren, Restaurieren oder Rekonstruieren?
... hängt vom jeweiligen Objekt mit der dafür vorgesehenen Funktionsweise und vom zukünftigen Ort der Aufbewahrung (Museum oder Gebrauchsmöbel) ab.
Konservierung: Maßnahmen, die den Ist-Zustand erhalten und das Eintreten künftiger Schäden (Alterung) hinauszögern
Restaurierung: Maßnahmen, die durchgeführt werden, wenn ein Objekt durch vergangene Veränderungen oder Zerstörung Teile seiner Bedeutung oder Funktion verloren hat.

Dabei unterliegen alle Arbeiten der Restaurierungsethik: Respekt- u. verantwortungsvoller Umgang mit den Kunstgegenständen. Desweiteren ist auf die Reversibilität der zu verwendeten Materialien zu achten.

Wie kommt Ihr Objekt zu mir?
Zunächst besuche ich Sie gern vor Ort, begutachte das Objekt und erstelle ein Restaurierungskonzept mit entsprechendem Kostenvoranschlag. Sind Sie damit einverstanden, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie bringen das Objekt ins Atelier oder ich hole es ab.

Alles aus einer Hand
Egal ob Polstermöbel, Erneuerung eines Stuhlgeflechts oder facettierte Spiegelgläser.Die Zusammenarbeit mit qualifizierten Firmen ermöglicht die fachübergreifende Restaurierung Ihrer Objekte. Ich kümmere mich darum, bitte sprechen Sie mich an.

Lohnt es sich?
Trotz hoher Qualität handelt es sich bei der Konservierung / Restaurierung um bezahlbare Hand(werks)arbeit. Tendenziell kann man sagen, dass es sich immer lohnt ein Objekt zu erhalten, denn zum einen erfährt es dadurch eine Wertsteigerung. Zum anderen ist es "Zeitzeuge" und bringt uns damit vergangene Handwerkskunst nah.

Aus alt mach neu?
Jedes Objekt hat spezifische Schadensbilder, markante Alterungsspuren und seine eigene Patina. Mir ist es ein Anliegen diese Ästhetik zu erhalten. Dazu gehört u.a. die Restaurierung unter Verwendung historischer Materialien, z.B. Schellack, Bienenwachs und Knochenleim. Ich bemühe mich die Originalsubstanz bestmöglich zu erhalten, damit der Charakter des Objekts so wenig wie möglich verändert wird.

© 2011-2014 by Tina Walter